Sonntag, 6. Januar 2013

Tomatentarte


Zutaten
Teig
80g Kräuterquark
1 Ei
220g Mehl 
20g Butter
etwas Salz

Füllung
120g Kräuterquark
2 Eier
250g Cocktailtomaten
(Kräuter-)Salz, Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer
Bärlauch (wenn vorhanden, da z.B. eingefroren. Andere Kräuter gehen natürlich auch)



Zubereitung
Das Mehl sieben und mit Butter, Ei, Quark und Salz zu einem Teig verkneten. Wenn nötig, ganz wenig Wasser zufügen. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und eine Tarteform (Durchmesser 26cm) damit auskleiden. Ein Stück Backpapier darauf legen und getrocknete Hülsenfrüchte darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C 18 Minuten blind backen. Danach Hülsenfrüchte und Backpapier wieder entfernen.
Alle Zutaten, bis auf die Tomaten, für die Füllung miteinander gründlich verrühren und abschmecken. Den Guss auf dem Teig verteilen. Die Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in dien Guss setzen.
Anschließend ca. 30 Minuten backen, bis die Eimasse gestockt und leicht gebräunt ist.
Dazu gab's Salat mit Kürbiskern-Joghurt-Dressing.


Nachgebacken nach einem Rezept von Sarahs Krisenherd.

Kommentare:

  1. Freut mich, wenn es geschmeckt hat.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker. Für einen Tomaten-Junkie wie mich das perfekte Essen!

    AntwortenLöschen