Sonntag, 30. Dezember 2012

Falafel


Zutaten für ca. 9-10 Stück
1 Dose Kichererbsen
3El Zitronensaft
1kl. rote Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1El Mehl
1Tl Backpulver
ca. 40-50g Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Chiliflocken, Cumin

Zubereitung
Kichererbsen abschütten und mit dem Zitronensaft pürieren. Zwiebel fein hacken, Knoblauch durchpressen und beides mit den Kichererbsenpüree vermischen. Die Masse mit den genannten Gewürzen abschmecken. Mehl und Backpulver unterrühren. Nun nach und nach die Semmelbrösel untermischen, solange bis eine formbare Masse entsteht. Daraus Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Rundum mit (Sesam-)Öl einpinseln und im vorgeheizten Ofen bei 200°C 20-25 Minuten backen. Zwischendrin einmal wenden.

Kommentare:

  1. Super, Fr. Moonstruck, da muss ich mir unbedingt ein Leerzeichen setzen, denn Falafel wollt ich auch mal machen als Kichererbsenfan! Und im Backofen gehts ja offensichtlich auch, muss man also nicht ölreich frittieren und sich hinterher wieder fragen, was mach ich mit den Unmassen von Öl und wann. Tolle Anregung!

    Nette Wochenendgrüße von Anemone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja gespannt, wie du die Falafeln finden wirst. Ich habe sie bisher immer nur im Backofen gemacht, noch nie frittiert. Davon bin ich einfach generell kein Fan. Und funktioniert hat's bisher immer sehr gut :)

      Danke, das wünsche ich Dir auch!

      Löschen
  2. Hallo,
    ich habe Deinen Blog heute bei lecker.de entdeckt. Ich bin selbst seit über 20 Jahren Vegetarierin, er gefällt mir sehr gut. :-)

    Nimmst Du für die Falafel eine große oder kleine Dose Kichererbsen...? Backofen kommt mir auch sehr entgegen, frittieren ist mir einfach zu fettig.

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      wie schön, dass du hergefunden hast. Das freut mich! :)
      Ich glaube, das ist eine 'kleine' Dose. 400g sind es auf jeden Fall. Genau so geht es mir auch, mit frittieren hab ich's einfach nicht.
      Liebe Grüße,
      Ramona

      Löschen
  3. Hallo Ramona,

    vielen Dank für Deine Antwort! :-) Ich werde die Falafel bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Da ich mich ohnehin fettarm ernähre, passt die Zubereitung im Backofen wie gesagt perfekt. ;-)

    Wunderbare Rezepte hast Du hier, von denen ich etliche ausprobieren werde. Besonders die indischen (ich mag die indische Küche sehr). :-))

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Rezept. Ich bin Neu-Vegetarier und esse auch gerne Falafel, besonders in Pita-Taschen mit Gemüse und Joghurtsauce. Allerdings nutze ich immer einen Fertigmix, den man nur noch anrühren muss und habe die Falafel noch nie selbst aus den Erbsen hergestellt. Ich werde das Rezept mal versuchen und bin schon neugierig, wie es zusammen mit Schnittlauch und Cumin schmecken wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann probier es wirklich mal aus, du wirst den Unterschied schmecken. :) Viel Spaß dabei! :)

      Löschen