Samstag, 10. November 2012

Kichererbsen mit Spinat

Dieses Rezept hab' ich aus einem kleinen Kochbuch, welches ich geschenkt bekommen habe, namens (achtung, Einfallsreichtum!) "Vegetarisch". Mir hat das Gericht trotz, oder vielleicht auch wegen der Einfachheit gut gefallen. Mein Mitesser konnte sich dafür leider nicht begeistern. Also, einfach ausprobieren und selber urteilen :)


Zutaten für 2 Portionen
500g frischer Spinat
1 Dose Kichererbsen
1 Zwiebel, rot
2 Knoblauchzehen
70ml Gemüsebrühe
2El Olivenöl
Cumin/Kreuzkümmel, Cayenne, Salz, Peffer 
1El frisch gehakter Koriander (weggelassen)

Zubereitung
Den Spinat verlesen und waschen, Kichererbsen abschütten und abtropfen lassen. Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden, Knoblauch fein hacken. 
Einen (sehr) großen Topf bereitstellen. 1/3 des Spinats in den Topf geben, darauf je die Hälfte der Kichererbsen, Zwiebel und Knoblauch verteilen. Mit den Gewürzen bestäuben. Darauf kommt ebenfalls wieder 1/3 Spinat und die restlichen Kichererbsen, Zwiebel und Knoblauch. Erneut würzen und den restlichen Spinat oben drauf verteilen. Die Brühe drübergießen und das Olivenöl auf die Oberfläche träufeln.
Einen Deckel auflegen und bei geringer Temperatur ca. 30 Minuten garen lassen. Nach Bedarf noch Brühe nachgießen. Gegen Ende habe ich das Ganze dann mal durchgerührt und abgeschmeckt. Zum Servieren soll dann noch der Koriander drüber gestreut werden.

Dazu gab's dann Maiswaffel und einen Hüttenkäse-Dip (diesen natürlich weglassen, wenn das Ganze vegan sein soll).


Zutaten 
1/2 Becher Hüttenkäse/körniger Frischkäse
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, Chilliflocken
Schnittlauch, Knoblauchpulver
Kräutersalz

Zubereitung
Alles miteinander gut verrühren und kurz durchziehen lassen.



Kommentare:

  1. Mehr solch einfacher, leckerer Rezepte bitte!!! :) Und mehr vegan - du hast schöne Ideen und die Kombi Kichererbsen / Spinat probiere ich demnächst mal aus.
    Sehr schön finde ich deine Fotos - weil das Essen aussieht wie Essen und nicht wie ein Barbie-Plastik-Food-Style-Gewinner. Ich mag es einfach, wenn ich mir vorstellen kann, wie es auf meinem Teller aussieht.. ;)

    Allerbeste Grüße - Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Schulz!
      vielen Dank für diese lieben Worte!
      Das freut mich ungemein :)
      Ich versuche die Fotos ganz simpel zu halten. So, dass es einfach lecker aussieht und man Lust drauf kriegt es auszuprobieren. ;)
      Viele Grüße!

      Löschen
  2. Guten Morgen Fräulein Moonstruck,

    das ist eine total leckere Kombination, die bei mir momentan gnz hoch im Kurs ist. Ich habe gerade auf meinem Blog darüber berichtet.
    Vielen Dank für das Rezept, sind tolle Sachen auf deinem Blog zu finden.

    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Boah, noch so ein appetitliches Kichererbsengericht und schon wieder ein Lesezeichen mehr! Als veganen Dipp oder Minisoße kann ich mir dazu auch prima eine Sojajoghurtkräuterdingens vorstellen.

    Beste Wochendendgrüße von Anemone

    AntwortenLöschen