Dienstag, 13. November 2012

Gewürzmischung für Glühwein und Früchtepunsch

Für viele Menschen gehört der Glühwein oder auch der Früchtepunsch zur Advents- und Weihnachtszeit fest dazu. Warum ist ja auch ganz verständlich: Die Freude beginnt mit dem wohlduftenden Aroma, das die typischen Gewürze wie Zimt und Nelken verströmen, geht dann weiter über den wunderbaren Geschmack, der den Gaumen umschmeichelt und endet schließlich bei dem angenehem warmen Gefühl im Inneren, das zurückbleibt.
Und mit dieser Gewürzmischung könnt' ihr euch diese Sinnesfreuden nun ganz einfach selbst nach Hause holen oder auch an liebe Menschen weiterschenken.


Für einen Topf voll Glück braucht ihr:
die getrocknete Schale von je 1 unbehandelten Orange und Zitrone*
2 Zimtstangen
2 Sternanis
1Tl (nicht gehäuft) Nelken
*könnt ihr ganz einfach selber machen: Mit einem Sparspäler die Schale möglichst dünn (ohne zu viel weiße Haut) abziehen, in dünne Streifen schneiden und auf einem Küchentuch trocknen lassen. Das hat bei mir etwa zwei Tage gedauert. Wenn ihr einen Heizkörper habt, könnt ihr die Schale auch da zum trocknen drauf legen. Geht etwas schneller und riecht toll.

So könntet ihr die Mischung, in ein kleines Gefäß gefüllt, nun verschenken.

Für Glühwein fügt ihr oder der Beschenkte dann hinzu:
1 Flasche halbtrocknen oder trocknen Rotwein
2-3El Zucker

Oder für Früchtepunsch:
450ml Orangensaft
450ml roten Multivitamin- oder Traubensaft.

Wein oder Saft zusammen mit den Gewürzen in einem Topf langsam erhitzen (nicht kochen!) und durch ein feines Sieb in Tassen füllen.



Und weil diese Mischung nicht nur wunderbar zur kommenden Adventszeit passt, sondern auch zum tollen Blogevent "Fix für ... lecker" bei Ninas kleinem Foodblog passt, möchte ich dies gerne dafür einreichen.

Blog-Event: Im Glas gemixt – Fix für… lecker!

Kommentare:

  1. Das ist eine super Idee!
    Ich liebe Geschenke aus der Küche und verschenke seit Jahren nur noch Selbstgemachtes zu Weihnachten... Die Idee kannte ich aber noch nicht und zusammen mit einer Flasche Rotwein ist das ein tolles vorweihnachtliches Mitbringsel, was bestimmt toll schmeckt.
    Kann man den Zucker nicht in Form von Kandiszucker dazutun? Dann krümelt das nicht so rum und man hat direkt alle Zutaten (außer dem Wein) beisammen.
    Nur so als Idee.... Ich probiere mal ein bisschen rum.. ;)

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es das erste Jahr (abgesehen von ein paar Plätzchen), dass ich nur Selbstgemachtes aus der Küche verschenke. Und ich freu' mich schon drauf :)
      Ja klar! Kandis sieht auch hübscher aus. Ich denke, so um die 50g (brauner) Kandis dürften passen. Kommt auch immer bisschen drauf an, wie süß der Beschenkte es halt mag ;)

      Schöne Grüße!

      Löschen
  2. Sieht sehr gut aus, kann ich mir super vorstellen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Fräulein Moonstruck!

    Auch hier nochmal vielen Dank für Deinen Beitrag zum Event! Ich mag eigentlich keinen Glühwein, aber so ein selbst "gebrauter" mit Deiner tollen Mischung kann sogar ich mir sehr gut vorstellen!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      ich selber gehöre auch eher zu der alkoholfreien-Punsch-Fraktion. Aber selbstgemacht ist halt immer irgendwie was anderes ;-)
      Viele Grüße,
      Ramona

      Löschen
  4. Jaaaaaa, super! Ist ja lustig, ich schnökerte gerade auf deinem Blog umher, da fiel mir ein, dass doch bald wieder (zu bald, aber naja, vom Sommer muss ich jetzt wohl oder übel Abschied nehmen) Punschzeit ist. Und da dachte ich, schau ich doch Mal, ob du hier zufällig ein Punschrezept für mich hast. Hast du! Gleich abgespeichert und bestimmt in wenigen Wochen herausgekramt und ausprobiert.... :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    die Idee ist super und wird hoffentlich auch meiner Familie und Freunden gefallen! Ich habe allerdings viel mehr Gewürze als angegeben benötigt, damit der Glühwein schön aromatisch wird. Auch wenn ich ihn über ca. 30 min ganz langsam erhitzt habe.
    Viele Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Linda,
      ich muss ja ehrlich sagen: als Glühwein habe ich die Gewürzmischung noch nicht probiert, nur als Punsch - und da war sie genau passend. Vielleicht braucht der Rotwein einfach eine extra Ladung Aromatik?! :-) Freut mich, dass du es ausprobiert hast. LG, Ramona

      Löschen