Montag, 29. Oktober 2012

Zitroniges Spinatrisotto mit Zitronentofu aus dem Ofen


Zutaten für 2 Portionen
Spinatrisotto
100g Risottoreis 
250g. frischer Spinat
1kl. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Bio-Zitrone, Schale und Saft
Gemüsebrühe
1 Schuss (Soja-)Sahne

Zitronentofu
1/2Pck. (Räucher-)Tofu
3El Zitronensaft
1/2El Sojasoße
1/2El Olivenöl
Chilliflocken, getrockneter Oregano und Thymian, Schnittlauch

Zubereitung
Spinatrisotto
Die Zwiebel fein hacken, den Spinat verlesen, waschen und grob zerhacken. Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden.
Die Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, Knoblauch und Risottoreis zufügen. 2-3 Minuten schmoren lassen, dabei rühren. Die Gemüsebrühe in einem zweiten Topf erhitzen. Schöpfkellenweise immer so viel Brühe zum Reis geben, dass er knapp bedeckt ist. Nach der ersten Ladung Brühe die Zitronenschale einrühren. Deckel auflegen und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Rühren und Brühe nachgeben nicht vergessen, solange bis der Reis gar ist (dauert ca. 20 Minuten). Kurz vor Ende den Spinat zufügen, mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft würzen und unter den Reis heben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, einen Schuss Sahne einrühren und abschmecken.



Zitronentofu 
Den Tofu in Scheiben schneiden. In einer Ofenfesten Form aus den restlichen Zutaten eine Marinade anrühren. Den Tofu darin wenden und die Form mit einem Deckel oder Alufolie verschließen. 
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 15 Minuten backen, anschließend Deckel/Alufolie entfernen und nochmal 15 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende die Tofuscheiben wenden.


Das Tofurezept hab' ich bei Vive Le Vegan Recipes gefunden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen